01
Aug

Nürtinger Stadtmeisterschaften 2009

Gepostet in Wettkämpfe von Tobias Stoll

Marco Kromer verteidigte seinen Titel bei den Herren / Nicole Wiesenberg neue Stadtmeisterin

Im 150-jährigen Jubiläumsjahr der TG Nürtingen fanden kürzlich die Nürtinger Stadtmeisterschaften im Schwimmen im Freibad statt. Im Laufe des Tages hatte Petrus ein Nachsehen mit den Schwimmern und so konnten die Wettkämpfe doch bei einigen Sonnenstrahlen mit angenehmen Temperaturen ausgetragen werden. Das Wechselspiel zwischen Sonne und Wolken lockte allerdings nur wenige Zuschauer ins Freibad.

Bei 141 Aktiven mit insgesamt 420 Einzelstarts konnte die TGN Schwimmabteilung als Ausrichter in diesem Jahr ein deutliches Plus an Teilnehmern verzeichnen. Für die Gesamtwertung um den Stadtmeistertitel ist es Voraussetzung für die Jugend D und E (Jg. 98 und jünger) am Dreikampf und für die älteren Jahrgänge am Vierkampf teilzunehmen. Geschwommen werden jeweils 50 m jeder Disziplin. Die Einzelzeiten werden schließlich addiert und ergeben die entscheidende Endzeit. Titelverteidiger Marco Kromer (93) setzte sich gleich im ersten Wettkampf über 50 m Schmetterling mit 27,89 Sek. in Front, gefolgt von Tobias Stoll (Jg. 82) und Tobias Flothkötter (Jg. 81), die sich mit 29,13 und 29,47 Sek. ein enges Rennen lieferten.

Nach längerer Pause im aktiven Schwimmsport steckte sich in diesem Jahr Nicole Wiesenberg (Jg. 91) bei den Frauen einen Podestplatz zum Ziel. Sie führte sofort das Feld an und schlug mit persönlicher Bestleistung von 34,43 Sekunden über 50 m Schmetterling an, gefolgt von Jennifer Brander (92) und Kirsti Astfalk (71), die nach 35,94 Sek. bzw. 37,76 Sek. ins Ziel schwammen.

In der Rückendisziplin galt es für Kromer keine wichtigen Hundertstel zu verlieren. Noch nicht weit abgeschlagen machten hier auch Tim Probst (90) und Yannick Zwerschke (92) auf sich aufmerksam. Bei den Damen gelang es wiederum Wiesenberg mit 37,17 Sek. ihre Spitzenposition zu halten. Als Zweite machte die gute Rückenschwimmerin Sina Arnet (96) mit 38,79 Sek. wichtige Sekunden in der Gesamtwertung gut. Mit der Zeit von 39,98 Sek. konnte Jennifer Brander weiter ihren Podestplatz halten.

Ihren ersten Einsatz hatten die Dreikampfteilnehmer über 50 m Rücken. Sowohl bei den Mädchen wie auch bei den Jungs stachen bereits nach der ersten Disziplin mit Sara Polizzi (99) und Niklas Colonius (99) zwei Favoriten hervor. Nachdem sich Alexander Haro (99) und Gioncarlo Giordano (99) in der Rückendisziplin die Plätze Zwei und Drei erkämpft hatten, schob sich über 50 m Brust noch Nicholas Illich (98) dazwischen und zeigte, dass auch er noch um den Jugendtitel mitstritt. Ebenso gelang es bei den Mädchen Theresa Gramer nach 50 m Brust einige verlorene Sekunden gegenüber Johanna Noack und Sabrina Lange gut zu machen. An der Spitze setzten sich die Brustspezialisten Colonius und Polizzi klar ab.

Bei den Herren büßte Marco Kromer über seine Speziallage doch einige Hundertsel gegenüber Flothkötter ein, der nach 32,51 Sek. nur knapp vor Kromer mit 32,74 und Stoll mit 32,93 Sek. die Wand abklatschte. Mit 39,84 Sek. baute Wiesenberg ihren Vorsprung bei den Frauen weiter aus. Im Kampf und Platz Drei kamen sich Katharina Peter, Sina Arnet und Annika Braun immer näher. Nach einem souveränen Freistilsprint mit 31,24 Sekunden stand die neue Stadtmeisterin mit Nicole Wiesenberg und einer Gesamtzeit von 2.22,68 Minuten fest. Den zweiten Platz sicherte sich Jennifer Brander in 2.31,08 Min. Der Sprung aufs Treppchen gelang dann schließlich nach spannenden Rennen der 13-jährigen Sina Arnet mit einer Gesamtzeit von 2.37,63 Min.

Als dritter Schwimmer in der Geschichte der Stadtmeisterschaften gelang es Marco Kromer die 2-Minuten-Hürde zu knacken. Für seine Gesamtzeit von 1.59,52 Minuten bekam er zum zweiten Mal den Wanderpokal von Bürgermeister Siebert und dem TGN-Vorsitzenden Fritz Brodbeck überreicht. Nach harten Rennen hatte schließlich Tobias Stoll die Nase vorn und wurde mit 2.03.55 Min. knapp vor Tobias Flothkötter mit einer Endzeit von 2.03.63 Min. Vizemeister.

Wie sich bereits in den Einzeldisziplinen deutlich herauskristallisierte, konnten Niklas Colonius und Sara Polizzi als Jugendstadtmeister 2009 mit einer Dreikampfzeit von 2.15,08 bzw. 2.10,08 Min gekürt werden. Über die nachfolgenden Podestplätze freuten sich Sabrina Lange als Zweite mit 2.30,25 Min. und Theresa Gramer auf dem Dritten mit 2.40,58 Min.. Bei den Jungs schafften es noch Giancarlo Giordano (2.22,15) und Alexander Haro (2.31,62) aufs Podest.

(Bericht von Sandra Wiesenberg)

Weitere Vierkampfplatzierungen:

Offene Wertung weiblich: 4. Katharina Peter (93; 2.42,78), 5. Annika Braun (97; 2.43,09), 6. Lena Leibinger (95; 2.44,97), 7. Kirsti Astfalk (71; 2.45,67), 8. Philine Zwerschke (95; 2.45,89), 9. Marie Kaspar (95; 2.48,93), 10. Sabrina Schneck (95; 2.49,14).

Offene Wertung männlich: 4. Ingo Weiss (66; 2.07,05), 5. Sven Nagel (89; 2.08,87), 6. Michael Minich (83; 2.09,46), 7. Tim Probst (90; 2.10,51), 8. Yannick Zwerschke (92; 2.12,20), 9. Steffen Uebele (71; 2.14,46), 10. Roman Jocham (90; 2.15,93).

Dreikampfplatzierungen:

weiblich: 4. Johanna Noack (99; 2.50,75), 5. Luzie Hemme (99; 2.51,71), 6. Julia Heszler (00; 2.51,93), 7. Lisa Maußer (99; 2.52,11), 8. Davina Rüd (99; 2.53,83), 9. Daniela Klaußer (99; 2.57,48), 10. Lena Mäutner (00; 301,48).

männlich: 4. Nicholas Illich (98; 2.34,06), 5. Niels Speck (98; 2.55,91), 6. Daniel Platzner (00; 2.57,58), 7. Tim Sieber (00; 2.59,40), 8. Tim Benedikt Scherzinger (98; 3.05,19), 9. Nico Henzler (99; 3.07,26), 10. Marcel Brander (01; 3.08,34).

Links:

Wettkampf-Protokoll der Stadtmeisterschaften

Ergebnisliste TG Nürtingen/Schwimmen

Bildergalerie

Tags: , , ,

Kommentare: